Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ..."Thonwaarenfabrik""Thonwaarenfabrik"
vorherige vorherige
 
Nächste
 deaktiviert
neuer Beitrag
 30.01.2019 17:49
 

Hallo Graf Ortho, 

da es für mein Haus kein Baudatum gibt (zu alt), suche ich nach anderen Daten. Nun habe ich auf meinen Dachziegeln u.a. das Wort "Thonwaarenfabrik" eingeprägt gefunden. Meine Frage: Seit wann wird dieses/diese Wort/Wörter "Thon" und "Waaren" nicht mehr in dieser Schreibweise geschrieben?

neuer Beitrag
 31.01.2019 00:22
 

Lieber Rolandmüller,

zur Zeit bin ich unterwegs. Wenn ich in der nächsten Woche wieder im Büro bin, werde ich Herrn Wort und Herrn Alt fragen. Die beiden haben eine große Wörterbuchsammlung und werden dir sicher weiterhelfen können.

Viele Grüße

Graf Ortho

neuer Beitrag
 03.02.2019 12:46
 
 bearbeitet durch sost  am 03.02.2019 13:05:02

Lieber Rolandmüller,

hier eine Kurzfassung der Diskussionen zwischen Herrn Alt und Herrn Wort:

„Seit wann wird Thon = Ton geschrieben?“

Diese Frage war leicht zu lösen. Im „Orthographischen Wörterbuch“ von Konrad Duden 1880 ist noch das Wort Thon zu finden.

Thon (Erde), der; -[e]s, -e

In der 7. Auflage 1902 (nach der 2. Orthographischen Konferenz 1901) finden wir

Ton, der; -[e]s, -e (Tonarten); Erde

„Seit wann wird Waaren = Waren geschrieben?“

Diese Frage ist sehr viel schwieriger zu beantworten.

Im „Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart; 2. Aufl. 1793–1801 von Johann Christoph Adelung steht noch

die Waare, plur.

Allerdings macht er schon darauf aufmerksam, dass die Schreibung mit aa nicht sinnvoll ist und den gängigen Schreibprinzipien widerspricht.

Im „Deutschen Sprichwörterlexicon“ 1867-1880 von Karl Friedrich Wilhelm Wander finden wir ebenfalls Waare aufgeführt.

Zur gleichen Zeit finden wir bei Matthias von Lexer im „Mittelhochdeutsches Handwörterbuch“ (1869) bereits Ware in der heutigen Schreibung.

Es gab, wie auch andere Quellen zeigen, regional unterschiedliche Schreibungen.

Auf der 1. Orthographischen Konferenz 1876 wurde zur Vereinheitlichung vorgeschlagen:

… Vokalverdoppelung sollte in Wörtern wie Ware, Schar beseitigt werden …

Konsequenter Weise finden wir daher im „Orthografischen Wörterbuch“ 1880 von Konrad Duden nur noch Ware aufgeführt.

Viele Grüße von Herrn Alt und Herrn Wort für diese interessante Frage

Graf Ortho

neuer Beitrag
 04.02.2019 11:09
 

Lieber Rolandmüller,

wie Graf Ortho und seine Prinzipienwächter herausgefunden haben sind die Schreibungen der Wörter Thon und Waare mit Sicherheit älter als 1901, das Wort Waare sogar älter als 1880.

Allerdings: Häufig machen Eigennamen rechtschriftliche Veränderungen nicht mit, so zum Beispiel: Rhein (*Rein), Meyer (Meier), Coesfeld (*Cosfeld), Duisburg (*Düsburg), Thuerstrasse, (*Türstraße)

Eine sichere Bestimmung des Alters deiner Dachziegel ist daher über die Schreibung des Wortes Thonwaarenfabrik nicht möglich.

Dennoch ist diese Dachziegel ein tolles Rechtschreibdokument. Gib gut darauf Acht!

Viele Grüße

Norbert

PS. Kannst du mir ein Foto von der Dachziegel schicken. 

vorherige vorherige
 
Nächste
 deaktiviert
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ..."Thonwaarenfabrik""Thonwaarenfabrik"

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7463 Beitäge in 2065 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 944
ANNEK 739
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 312
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2019 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung