Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ...Allgemeine InformationenAllgemeine Informationen
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 12.02.2017 14:32
 

Hallo!

Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit über das Thema Rechtschreibung und beschreibe infolgedessen auch die Rechtschreibwerksstatt. Einige Informationen konnte ich aber leider noch nicht herausfinden:

- In welchem Zeitraum wird die Rechtschreibwerkstatt verwendet?

- Welche Zielgruppe spricht die RSW an?

- Gibt es Zusatzmaterialien (neben den Grundmaterial)?

- Konkrete Schritte (Einführung, welche Übungen machen die Kinder zuerst,...)

Wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte!

Noch einen schönen Sonntag,
Meli

neuer Beitrag
 13.02.2017 16:36
 

Hallo Meli,

Das Konzept der Rechtschreibwerkstatt zeigt beispielhaft für den Rechtschreibunterricht auf, wie individueller Lernwege im Unterricht organisiert und realisiert werden können und was hierfür erforderlich ist.

Hierzu gehören neben einer anderen Haltung der Lehrperson vor allen Dingen: Ordnung des Faches und damit der möglichen Lernwege (Bild des Rechtschreibhauses), Protokoll der Lernentwicklung (Lernentwicklungsbericht), Methodenreduktion (Auswahl von grundlegenden Methoden mit hoher Effizienz), Materialien mit universellem Design (siehe UN-Behindertenkonvention), das von allen (!) Kinder genutzt werden kann (daher auch die Übersetzung der Materialien und Lernprogramme in verschiedene Sprachen) eigenverantwortliches Lernen (Mitbestimmung bei der Festlegung des Lernweges / Lehrer als Berater), selbstständiges Üben (dies bedingt Selbstkontrolle durch den Schüler/die Schülerin / Protokollierung der gemachten Übungen) usw. usf.

Zu deinen Fragen:

  • Die Rechtschreibwerkstatt bietet Methoden, Übungen und Materialien für den Anfangsunterricht, die Klassen 1 bis 6 und darüber hinaus in der Grammatikwerkstatt auch für die Klassen 5 bis 8 an. Die Materialien sind schulform- und klasstenstufenunabhängig einsetzbar.
     
  • Zur Zielgruppe gehören im Prinzip alle (!) Schülerinnen und Schüler, die die deutsche Rechtschreibung erlernen wollen/sollen. Die angebotenen Materialien sind sowohl für Kinder mit besonderen Kompetenzen im sprachlichen Bereich als auch für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens geeignet. Sie sind darüber hinaus so aufbereitet, dass sie auch von Kindern genutzt werden können, die in einer anderen Muttersprache aufgewachsen sind bzw. die deutsche Sprache noch nicht oder nur unzureichend beherrschen.
    Die Rechtschreibwerkstatt richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, die das Fach Deutsch unterrichten und die ihren Unterricht dahin gehend weiterentwickeln wollen, dass den Schüler(innen) individuelle Lernwege ermöglicht werden.
     
  • Zu jedem Lernbereich gibt es a) Materialien für die Klasse (z. B. Bildkarteien), b) Materialien für das individuelle Üben (z. B. das Übungsheft Klasse 1, der Modellwortschatz) und c) Lernprogramme für das ortunabhängige Üben am Computer.
    Insbesondere die Online-Programme bieten (auch durch die Einbindung von Fremdsprachen, wie z. B. Russisch, Arabisch, Polnisch, Rumänisch, Englisch, Französisch …) sowohl für Kinder mit Migrationshintergrund als auch für Kinder mit guten sprachlichen Kompetenzen ein hohes Maß an Individualisierung und sind durch die direkten Rückmeldungen hoch effizient.
  • In der Regel werden die grundlegenden Methoden in der Klasse bzw. einer kleineren Lerngruppe eingeführt. Hierzu werden den Schüler(innen) effiziente Übungen und passende Materialien zur Verfügung gestellt. Welche Übungen und Materialien ein Schüler/eine Schülerin letztendlich auswählt entscheidet er/sie selbst.
    Am Anfang des Lernprozesses steht die Lautebene (Lernbereiche LB und LD). Nach Abschluss der Lautebene kann der weitere Lernweg, zum Beispiel LV oder WA oder Ausnahmen auf der Lautebene, von den Kindern selbst bestimmt werden.

Wenn du, Meli, hier eine kurze Zusammenfassung für deine Bachelor-Arbeit benötigst, dann wende dich doch bitte an den Verlag (info@rechtschreibwerkstatt.de). Der Verlag kann dir eine zusammenfassende Broschüre, die wir vor einiger Zeit für den VBE erstellt haben, und ein Faltblatt mit einer guten Übersicht schicken.

Viele Grüße

Norbert SoSt

neuer Beitrag
 13.02.2017 16:41
 

Vielen, vielen herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Das hilft mir beim Schreiben schon sehr weiter.

Danke, dass ihr euch für die Beantwortung der Fragen so viel Zeit nehmt. Das ist auf keinen Fall selbstverständlich.

 

Liebe Grüße,

Meli

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ...Allgemeine InformationenAllgemeine Informationen

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7352 Beitäge in 2033 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 924
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 280
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung