Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumUnterrichtUnterrichtSekundarstufeSekundarstufeBerücksichtigung der Re in den "Nebenfächern"Berücksichtigung der Re in den "Nebenfächern"
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 26.06.2010 14:20
 
 bearbeitet durch ANNEK  am 27.06.2010 22:55:27

 Liebe Kollegen,

 

immer wieder beklagen Fachkollegen in ihren Fächern, dass die Rechtschreibung der Schüler katastrophal sei. Manchmal ist es auch so, dass die Rechtschreibung gar keine Aufmerksamkeit erfährt, weil es eben "nur" die Fächer Physik, Geschichte ... sind.

Da ich selbst neben meinen Sprachen auch andere Fächer unterrichte, bin ich in diesen "Nebenfächern" zu folgender Lösung gekommen: Zu den Bewertungskriterien, die z. B. für eine Stoffsammlung gelten, gehört auch unbedingt die Rechtschreibung. Die Kinder müssen nachweisen, dass sie ihre eigenen Texten (eine Seite bzw. in Abhängigkeit vom Schulzweig bzw. der Klasse mehrere Seiten) korrigiert haben. Dabei sollten sie notiert haben, welche Form der Korrektur (Computer, Korrekturtechnik, beides, Elternhilfe...) sie gewählt haben.

Zu Beginn der Sek. I lasse ich die Schüler auswählen, welche Seite ich anschließend "scharf" korrigieren soll. Dies vermerken sie selbst in den Kriterien, die der Mappe beigefügt werden. Das lässt sich beliebig steigern, so dass z. B. im G-Zweig zum Ende der Sek. I alle Seiten korrigiert worden sind. 

Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, weil die Schüler zu Beginn sehr oft feststellen, dass sie zunächst oft völlig unkorrigierte Mappen bzw. Texte abgeben. Das ändert sich dann mit dieser Art der Rückmeldung. Die Texte korrigiere ich übrigens ebenso so qualitativ wie die Aufsätze und die Analysetexte. Die Ergebnisse sammeln die Schüler in ihren Rechtschreibheften bzw. -mappen, in denen die RS-Pässe usw. aufbewahrt werden. 

Diese Rechtschreib-Leistung in der Mappe geht in die Form-Note ein, die wir jeweils prozentual in die Gesamtnote einfließen lassen. Die Spielräume sind übrigens riesig: Wenn es Schüler gibt, die sich eine umfangreiche Leistung zutrauen, dann kennzeichnen sie dies in ihren Mappen. Für alle gilt ein Mindestmaß, das verabredet werden muss.

Es ist sehr spannend, die z. T. oft sehr unterschiedlichen Re-Leistungen in Abhängigkeit von der Textsorte zu vergleichen.

Ich schicke Norbert bzw. Christoph einen Bewertungsbogen, den ich gerade in der Praxis genutzt habe.

Sonnige Grüße

 
ANNEK
neuer Beitrag
 28.06.2010 15:49
 
 bearbeitet durch kl  am 28.06.2010 16:04:43

Liebe Annek, liebe Kollegen,

den Bewertungsbogen findet ihr hier!

Viele Grüße,

Christoph

 

 

neuer Beitrag
 28.06.2010 18:09
 

 Lieber Christoph,

vielen Dank!

Mit sonnigen Grüßen aus Nordhessen

 

Anne

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumUnterrichtUnterrichtSekundarstufeSekundarstufeBerücksichtigung der Re in den "Nebenfächern"Berücksichtigung der Re in den "Nebenfächern"

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7403 Beitäge in 2048 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 933
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 295
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung